Frauenhaar als begehrte Handelsware in Lateinamerika


Langes Haar ist der Traum vieler Frauen und Mädchen. Doch nicht jeder ist kräftiger Haarwuchs beschert. In Südamerika boomt der Handel mit echtem Frauenhaar.

Frauen mit langen Haaren leben gefährlich. Zumindest in Südamerika…

In Ländern wie Brasilien, Kolumbien oder Argentinien sind die langen, dichten Haare des weiblichen Geschlechts begehrtes Diebesgut. Auch in Venezuela machen findige Diebe organisiert Jagd auf das schmückende Kopfhaar.

Lange Haare bei Frauen gelten allgemein als Schönheitsideal. So zählen sie auch in den südamerikanischen Ländern zu den Idealen, die Frauen auszeichnen und sind darüber hinaus dort ein wichtiges Statussymbol.

Doch nicht jeder Frau ist eine üppige Haarpracht beschieden. Um trotzdem dem Schönheitsideal zu entsprechen, bieten die Friseure sowie Coiffeure alternative Lösungen. Perücken oder Extensions, die bekannten Haarsträhnen zum Anstecken oder Auffüllen der eigenen Haare, boomen seit langem. Wer jedoch etwas auf sich hält, und es sich leisten kann, investiert lieber in Echthaar anstatt im künstlichen Ersatz. Echte Haare sehen besser aus, fassen sich besser an und halten länger.

Echthaar ist somit zu einem Handelsobjekt geworden, mit dem sich auf Märkten einiger Länder gutes Geld verdienen lässt. Kurzerhand werden den Frauen von windigen Räubern die Haare in Blitzaktionen abgeschnitten. Die Frauen werden überfallen und ehe sie es bemerkt haben, sind die Haare ab. Neben dem eigenen Verlust des Statussymbols kommt es nicht selten zu Verletzungen.

Aus Angst vor Überfällen greifen bereits viele Frauen zur Eigeninitiative. Sie bieten ihre Haare feil und verkaufen sie beim Friseur. Allerdings erzielen sie weit weniger für einen langen Zopf. Ungefähr 80 Euro lassen sich erzielen. Für ca. 90 cm langes Echthaar ein super Schnäppchen, wenn man bedenkt, dass sich auf dem Haarmarkt Millionen umsetzen lassen.

http://www.spiegel.de/panorama/justiz/haarraub-das-geschaeft-mit-frauenhaar-in-suedamerika-a-920302.html

Fotos: Stevebidmead, jsptoa, pixabay

SocialPosition

Marianne Rauch und ihre Sicht der Dinge…
Bloggerin bei SocialPosition, Standort Berlin
„In jedem Einzelnen von uns steckt die Kraft, Veränderungen in unserer Welt positiv zu beeinflussen.“

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close