Europas größte Altstadt – Besuch in Amsterdam

Die niederländische Hauptstadt scheint gerade am Wochenende ein beliebtes Reiseziel für einen Kurztrip Amsterdam zu sein. Kein Wunder, denn die Stadt besitzt außergewöhnlichen Charme, steckt voller Leben und Esprit, versprüht reizvoll Historie mit Moderne.



Ein paar Tage Tapetenwechsel, für kurze Zeit der Heimatstadt den Rücken kehren und die Luft einer fremden Metropole schnuppern. Warum eigentlich nicht? Beliebtes Ziel für ein auswärtiges Wochenende ist ein Kurztrip Amsterdam, in die europäische Hafenstadt. Eine faszinierende Stadt, die sowohl Touristen wie auch Bewohner mühelos in ihren Bann zieht. Besonders am Wochenende treibt es Tausende Besucher zu einem Kurztrip Amsterdam. Ein Wochenende in der Hauptstadt der Niederländer steckt voller Erlebnisse und Überraschungen, außerdem hat sie viele Sehenswürdigkeiten zu bieten. Mehrere Gründe also, weshalb ein Kurztrip Amsterdam ideal für einen kurzweiligen Tapetenwechsel ist.

Amsterdam Schiphol
Start für den Kurztrip Amsterdam, wer mit dem Flieger anreist, der Flughafen Schiphol

Koffer packen für einen Kurztrip Amsterdam

Bei Anreise per Flugzeug beginnt der Kurztrip Amsterdam mit der Ankunft am Flughafen Schiphol. Vom Flughafengebäude kann man direkt und bequem mit der Bahn Amsterdam Centraal erreichen und ist somit schnell am Bahnhofsplatz der Stadt. Von hier geht es mobil weiter entweder mit der U-Bahn, Bus oder einer der Straßenbahn-Linien.

Amsterdam Centraal - Start für einen Kurztrip Amsterdam
Wunderschoenes Gebaeude – Ansicht auf den Bahnhof Amsterdam Centraal

Möchten Sie schon mal eine kleine Stadtrundfahrt unternehmen und dabei gemütlich etliche Höhepunkte auf sich wirken lassen? Kein Problem, die Tram 2 scheint wie geschaffen dafür, denn sie überquert beim Kurztrip Amsterdam nicht nur die Wasserläufe, die den Grachtengürtel bilden, sondern führt auch zum Dam mitsamt Königspalast und zum wunderschönen Vondelpark. Außerdem kommen Sie u.a. vorbei am:

Museumsplein

  • Rijksmuseum
  • Van Gogh Museum

Leidseplein

  • Cafés und Restaurants
  • Kinos und Theater
  • gemütliche Kneipen

Die typischen schmalen Häuser im historischen Viertel versprühen ebenso viel Charme wie die unzähligen Grachten. Amsterdam wirkt jung und erfrischend, obwohl die Stadt schon einige Jahre auf „dem Buckel“ hat. Ein Wochenende geht schnell vorbei, da die Vielfältigkeit und Schönheit Europas größter Altstadt beim Kurztrip Amsterdam an fast jeder Ecke etwas zu bieten hat. Deshalb erstellen Sie sich am besten einen Überblick über die Sehenswürdigkeiten, denen Sie unbedingt begegnen möchten.



Tipps für einen Kurztrip Amsterdam

Interessieren Sie sich für einen Besuch in einem der zahlreichen Museen beim Kurztrip Amsterdam? Dann sind Sie hier genau richtig. Um jedoch Zeit zu sparen und langes Anstehen in den Besucherschlangen zu vermeiden, empfiehlt es sich, vor Reisebeginn Eintrittskarten online zu bestellen. Dieser Service wird von den meisten Museen angeboten. Hier eine Auswahl für Ihren Museumsbesuch:

Balkon Königspalast Amsterdam
Der Koenigspalast in Amsterdam dient Repräsentationszwecken – auf dem Balkon zeigt sich die königliche Prominenz hin und wieder

Erbaut 1648 bis 1665, seit 1808 wird das Bauwerk offiziell als königlicher Palast genutzt, davor als Rathaus. 1966 wurde hier die Hochzeit mit Beatrix und Prinz Claus ausgerichtet. Heute dient der Palast Repräsentationszwecken und als Gästehaus für Staatsgäste. Vom geschichtsträchtigen Balkon winkt zu besonderen Anlässen die königliche Prominenz, wie 2002 Willem-Alexander, König der Niederlande.

Van Gogh Museum, Amsterdam

    Vincent van Gogh, ein begnadeter Künstler. Hier im Kunstmuseum am Museumsplein in Amsterdam sind seine Werke zu besichtigen.

Kunstmuseum am Museumsplein. Hier ist die größte Sammlung der Werke Vincent van Goghs zu bestaunen, darunter die Meisterke

– Die Sonnenblumen -, – Die Kartoffelesser -,  – Die Mandelblüten -,  – Der Sämann –

Besuch in Amsterdam, Rijksmuseum
Das Rijksmuseum in Amsterdam präsentiert die niederländische Kunstgeschichte

 

Besuch in Amsterdam, Rembrandt, Die Nachtwache
Die Nachtwache von Rembrandt, sein wohl berühmtestestes Werk, zu bestaunen im Rijksmuseum

Auf vier Stockwerken mit 80 Sälen ist hier die Kunstgeschichte der Niederlande dargeboten, was gleichzeitig bedeutet, dass Sie in den Räumen des Nationalmuseums durchaus mehrere Stunden verbringen können. Zu den Highlights gehört ohne Zweifel das Meisterwerk „Die Nachtwache“ von Rembrandt, fertiggestellt 1642. „Das Mädchen mit dem Perlenohrgehänge“ von Jan Vermeer, angefertigt um 1665, ziert unter weiteren berühmten Ölgemälden die Ausstellungsräume.

Rembrandt Museum
Rembrandt Huis, schmal mit interessantem Innenleben. Museums-Tipp für einen Kurztrip Amsterdam

Dieses Museum besticht vor allem, weil es sich um das originale, gut rekonstruierte Wohnhaus Rembrandts handelt. Besucher bekommen einen authentischen Einblick in die damalige Zeit und in die Lebens- und Arbeitswelt des niederländischen Malers, der das Haus 1639 erwarb und hier gut 20 Jahre verbrachte.

Diamanten Museum Amsterdam
Es funkelt und glitzert im Diamanten Museum Amsterdam, das einzige seiner Art in Europa.

„Diamonds are a girl’s best friend“. Funkelnde Juwelen und Diamanten in ihrer facettenreichen Schönheit begeistern nicht nur die Damenwelt. Hier im enzigen Diamantenmuseum Europas blicken Sie auf 400 geschichtliche Jahre des Diamanten zurück und erfahren Wissenswertes rund um Entstehung, Förderung, Handel und Verarbeitung der edlen Steine.

Madame Tussaud Museum Amsterdam
Das beliebte Wachsfiguren-Kabinett Madame Tussaud direkt am Amsterdamer Damsqare zieht taeglich viele Besucher an

Einmal Prominente treffen, auch wenn sie nur aus Wachs sind. Die beliebte Touristenattraktion ist ein kurzweiliger Spaß für die ganze Familie. Egal, ob Sie ein Erinnerungsfoto mit Ihrem Lieblingsstar knipsen oder ins Universum und in die Welt der Marvel Avengers entfliehen. Mehrere Themenbereiche öffnen ihre Pforten und so ist für jeden etwas dabei.

Anne Frank Haus
Das Versteck der Familie Frank an der Prinsengracht. Das weltberuehmte Tagebuch der Anne Frank gehoert zu den Ausstellungsstuecken des Museums

Zu den vielen und emotional am meisten berührenden Sehenswürdigkeiten gehört ohne Frage das Anne Frank Haus an der Prinsengracht. Lange Besucherschlangen warten täglich vor dem Museum, um das jahrelange Versteck der Familie Frank sowie das berühmte Tagebuch des jüdischen Mädchens zu besichtigen. Ein bewegender Einblick in die letzten Jahre der Anne Frank.

Sightseeing, Verweilen und Bummeln beim Kurztrip Amsterdam

  • Prinsengracht

Um das Ambiente entlang der Prinsengracht einzufangen, sind keine großen Planungen notwendig. Bummeln, schlendern, einfach eintauchen, am Ufer spazieren und den faszinierenden Blick auf die historische Altstadt genießen. Eine besondere Atmosphäre erleben Sie bei einem Abendspaziergang, wenn die alten Grachtenhäuser erleuchtet sind. Die Prinsengracht bildet mit der Herengracht und der Keizersgracht den Amsterdamer Grachtengürtel rund um das historische Zentrum, gesäumt von Restaurants, Cafés, Kneipen und Geschäften. Hausboote ankern hier und im Sommer herrscht reger Verkehr auf den Wasserstraßen. Touristenboote bieten Grachtenfahrten an, erholsames Verweilen während einer Grachtenfahrt mit gleichzeitigem Geschichtsunterricht verspricht kurzweilige Entspannung. Die Stimme aus dem Lautsprecher gibt Interessantes sowie Wissenswertes rund um Amsterdam preis, dessen Name sich vom Fluss Amstel ableitet. Wer möchte, mietet sich für ein paar Stunden ein Boot und unternimmt eine Grachtenfahrt in eigener Regie. Auch die Amsterdamer lieben es, mit einem Boot auf den Grachten zu schippern.

  • Jordaan, Stadtteil westlich der Prinsengracht

Jordaan - Kurztrip Amsterdam
Der Jordaan, ein Stadtviertel in Amsterdam. Für junge Familien eine begehrte Wohngegegend

Ein malerisches Stadtviertel im Zentrum, und doch etwas ruhiger, als gedacht – der Jordaan. Ein beliebtes Viertel,  das man ähnlich wie die Prinsengracht, ohne große Vorbereitungen erkunden kann. Gemütliche Cafés, Kneipen, tolle Restaurants, romantische Seitengassen und malerische Fotomotive entdeckt man hier ebenso mühelos wie an der Prinsengracht. Auch im Jordaan ist das Grachtencruisen eine gern ausgeführte Freizeitbeschäftigung, bei der auch immer wieder die ankernden Hausboote ins Auge fallen. Es heißt, hier erlebt man das „echte“ Amsterdam.

  • Vondelpark, Stadtteil Amsterdam Oud-Zuid

Besuch in Amsterdam - Vondelpark
Eine Oase in der Stadt – Der Vondelpark. Beim Kurztrip Amsterdam lohnt sich ein Abstecher dorthin

Der Vondelpark ist der zweitgrößte Park der niederländischen Hauptstadt und so findet sich auch am Wochenende beim Kurztrip Amsterdam ein gemütliches Plätzchen inmitten der grünen Oase. Ein Abstecher hierhin lässt die Seele baumeln und lädt zum Verweilen ein, ebenso die zahlreichen Cafés und Restaurants.

Besuchermagnet Amsterdamer Rotlichtviertel De Wallen

Zu den touristischen Anziehungspunkten gehört das Amsterdamer Rotlichtviertel De Wallen, was sich zwischen Oudezijds Voorburgwal, Oudezijds Achterburgwal und rund um die Oude Kerk erstreckt.

Amsterdam Rotlichtviertel De Wallen
Sex sells, besonders im Rotlichtviertel De Wallen in Amsterdam.

Bieten auch tagsüber vereinzelt leicht bekleidete Damen in den roten Schaufenstern ihre Dienste an, erwacht das Viertel mit Einbruch der Dunkelheit zu einer lebhaften Vergnügungsmeile. Zahlreiche Sexshops bieten ebenso zahlreiche Sortimente an Sextoys zum Verkauf, der sexuellen Fantasie sind hier keine Grenzen gesetzt. Wichtig zu wissen: Keine Fotos von den Prostituierten in den Kammern mit den roten Gardinen knipsen, das gibt garantiert Ärger! Besser den Fotoapparat und das Handy beim Streifzug durch das Rotlichtviertel in der Tasche lassen.

Amsterdam, Stadt der Tausend Brücken

Gegen Abend zeigt sich die niederländische Hauptstadt von ihrer romantischen Seite. Viele der nostalgischen Rundbögen der mehr als tausend Brücken, genau sind es 1.281, sind beleuchtet und so spiegeln sich bunte Lichter im Wasser der Grachten. Die wohl bekannteste Brücke ist die „Magere Brug“ in 1017 AK Amsterdam in Höhe der Kerkstraat zwischen Keizersgracht und Prinsengracht. Die Holzbrücke führt über die Amstel und diente bereits mehrmals als Filmkulisse. Am Abend tauchen 1.800 Lämpchen die Brücke in ein märchenhaft romantisches Licht.

Die Magere Brug, Amsterdam
Eine der bekanntesten Holzbrücken Amsterdams, die Magere Brug. Am Abend tauchen 1.800 Lämpchen die Brücke in ein romantisches Licht

Fotos:0805edwin, Skitterphoto, kirkandmimi, Wikilmages, djedj, 1681551, Medienservice,  pixabay, socialposition

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Mehr Information

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst Du Dich damit einverstanden.

Schließen