Grausame Pelzindustrie, Finger weg von Echtfell

Aktualisierung November 2016:

Die Aussagen des nachfolgenden Artikels treffen leider nach wie vor zu. Im Gegenteil, die Vermarktung und der Verkauf von Produkten mit echtem Pelz und Fell hat deutlich zugenommen. Taschen, Mützen, Handschuhe, Mantelkragen – nichts davon muss einen echten Pelz tragen. Modisch doch sehr zweifelhaft, sind viele Produkte einfach nur jenseits des guten Geschmacks. Erst kürzlich gesehen: Shopper Handtasche mit einer üppigen Pelzumrandung, die garantiert nicht aus Kunstfell bestand, und mir ein Würgen bereitete. Der stolzen Trägerin indes schien das grausame Töten der Tiere entweder nicht bewusst oder einfach nur egal zu sein.

Mein Herzenswunsch: Finger weg von Echtpelz!

Grausame Pelzindustrie, Finger weg von EchtfellVor dem Kauf prüfen! Jeder Einzelne, der unbedacht oder bewusst Kleidung bzw. Accessoires aus echtem Tierfell kauft, duldet indirekt grausames Töten und Massensterben. Wer bewusst Echtpelz kauft, kennt womöglich die Hintergründe der skrupellosen Pelzindustrie nicht. Es liegt in unserer Hand, den Kreislauf des immerwährenden Tötens zu durchbrechen. Vielfältige Beispiele für den Umgang mit tierfreundlichem Material etablierten sich bereits in der Modebranche. Schuhe, Jacken, Damenhandtaschen, um nur einige zu nennen. Pflegeleicht, fast unverwüstlich und von echtem Leder kaum zu unterscheiden. Kein Tier musste dafür sterben!

Modisch gekleidet auch ohne echten Pelz

Webpelze hielten vor Jahren Einzug in die Welt der Damenmäntel und Jacken. Zig Leoparden und Geparden verdankten und verdanken diesem Modetrend ihr Leben. Ihr feines geflecktes Fell war äußerst begehrt und schmeichelte fast jeder modebewussten Frau. Ein Trend, der leider wieder in Mode kommt. Pelz ist seit dem letzten Winter wieder „in“ und findet sich fast überall wieder. Nicht nur Frauen scheinen dabei kuscheliges Fell als Mützenumrandung, Taschenverzierung oder gleich komplett als Jacke oder Mantel als unverzichtbar zu halten. Man sieht immer mehr Männer, die Echtfelle als Kapuzenumrandung mögen.

Nach wie vor gilt – Tierschutz geht uns alle an!

Ein ebenfalls trauriges Kapitel nimmt das Erschlagen junger Robben ein, die unschuldig ihrem Mörder in die Fänge gingen. Überflüssiger Nippes wie Broschen, Schlüsselanhänger u.v. mehr wurde aus dem Fell der Tiere gefertigt. Und wofür dies alles? Zur Befriedigung menschlicher Bedürfnisse? Oder einfach nur um einen Wohlstands-Überfluss zu nähren? Wir haben eine Welt, die Mensch und Tier sich teilt. Warum sich der Mensch allerdings anmaßt, Richter über Leben und Tod sämtlicher Tiere der Welt zu sein, wird wohl für immer sein Geheimnis bleiben.

Tiere sind lebendige Geschöpfe dieser Erde. Sie haben ebenso wie wir Menschen ein Recht auf Leben!

Foto: Kaz, pixabay

Diese Artikel könnten auch interessieren

Warum Modetrend Pelz ein schmutziges Geschäft ist

Weshalb Jacken oft mit illegalen Daunen gefüllt sind