Auch Tiere sind Geschöpfe der Welt

Tiere sind reinen Gewissens. Kann das auch von Menschen behauptet werden? Wenn Tiere töten, so tun sie dies aus Selbsterhaltungstrieb. Um zu überleben. Töten jedoch wir Menschen Tiere, so geschieht dies nicht nur des Überlebens willen. Die Zeiten, in denen sich Menschen für ihre Versorgung zur Jagd auf Tiere aufmachen mussten, in denen ein Tier vollständig verwertet wurde, sind zumindest in Europa seit langem vorbei. Unsere Ernährung ist ausreichend durch ständig verfügbare Lebensmittel gesichert. Unseren Körper müssen wir nicht ungeschützt dem Leben preisgeben. Menschen missachten den Tierschutz nicht nur der Ernährung willen. Seit jeher galt kostbares Tierfell sowie gegerbte Haut als Trophäe und wichtiges Handelsgut. Auch in unserer heutigen Zeit. Tierfell hat einen immens hohen Marktwert und Pelze lassen sich weltweit gut verkaufen. Aber: Wir müssen keine Tiere häuten, um uns in kalten Jahreszeiten zu wärmen! Neueste Technologien ermöglichen der erfindungsreichen Modebranche die Herstellung feinster Bekleidung. Mützen, Jacken; Mäntel, für jeden Geschmack, jeden Geldbeutel und für jede Jahreszeit.

Grausam und verachtenswert

Es ist grausam und verachtenswert, Tieren ihr schützendes Fell abzuziehen! Wer einmal gesehen hat, wie skrupellos mit den wehrlosen Tieren umgegangen wird, verzichtet hoffentlich zukünftig auf den Kauf eines echten Pelzmantels oder einer echten Lederjacke. Oftmals bei lebendigem Leib, ohne Betäubung, erleiden die Tiere unendliche Qualen. Sie wissen nicht, was mit ihnen geschieht, sie sind wie traumatisiert. Dem sicheren Tod zu entgehen hilft kein Aufschrei, kein Beißen, kein Kratzen. Schmerzvolle Minuten, bis ihr Peiniger sie zu Tode gequält hat.

Ein gnädiger Tod sieht anders aus!

Die Erlösung lässt mitunter sehr lange auf sich warten. Elendig verenden die Tiere, werden weggeworfen wie Müll. Die Täter überlassen sie ihrem Schicksal und haben kein Gefühl für die Qual, für das Leid der unschuldigen Geschöpfe. Selbst wenn die Tiere zuvor betäubt und human getötet werden würden, kann davon keine Rede sein! Man muss sich fragen, ob es wirklich Menschen sind, die den Tieren dies antun. Menschen ohne Seele, ohne Empfinden? Menschen, die solche Gräueltaten des Geldes willen ausführen?

Kleintiere in Deutschland

In Deutschland z.B. werden Kleintiere gesetzlich immer noch als Sache betrachtet. Wie kann etwas als Sache behandelt werden, was lebendig ist? Natürlich könnte man an dieser Stelle sagen, das grausame Abziehen der Felle geschieht ganz weit weg von uns. In Europa und Deutschland ist Tierquälerei verboten. Ja. Gesetze mag es geben…In Asien allerdings scheint man dies mit anderen Augen zu sehen. Andere Länder, andere Sitten, keine Tierschutzgesetze.

Wenn auch in vielen Teilen Europas verboten, so pflegt man doch gern geschäftliche Beziehungen nach Asien. Deutsche Firmen beteiligen sich an Pelzausstellungen in China. Die hübschen Models machen vor, wie chic und modisch die heimischen Frauen aussehen könnten. Mit feinsten Pelzen, zu teuren Preisen. Solange Menschen keinen oder nur wenig Wert auf Tierschutz legen und nicht begreifen, dass auch die kleinsten Tiere Lebewesen mit Empfindungen wie Schmerz und Freude, ja sogar mit einer Seele sind, solange werden Tiere ihre Haut zu Markte tragen müssen.

Solange Menschen sich mit Häuten oder Fellen von toten Tieren schmücken, solange wird es Menschen geben, die ihre Hände gewissenlos mit Blut färben. Darüber hinaus bietet dieser Handel natürlich grenzüberschreitende, profitable Geschäfte in Milliardenhöhe.

 

Foto: PublicDomainPictures, pixabay

SocialPosition

Marianne Rauch und ihre Sicht der Dinge…
Bloggerin bei SocialPosition, Standort Berlin
„In jedem Einzelnen von uns steckt die Kraft, Veränderungen in unserer Welt positiv zu beeinflussen.“

Ein Gedanke zu „Auch Tiere sind Geschöpfe der Welt

  • 21. August 2013 um 21:39
    Permalink

    OMG!!!

Kommentare sind geschlossen.

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close