Wetter – täglich neu und spannend

Wetter Dieses täglich neue und spannende Thema wird seine Aktualität wohl nie einbüßen! Egal, ob wir uns über das Wetter ärgern, es begrüßen, es über uns ergehen lassen. Oder uns einfach nur freuen. Dem Wetter gelang es noch nie, es allen Recht zu machen. So bleibt denn seit jeher nichts anderes übrig, als sich mit den Wetterkapriolen zu arrangieren. Denn Eines ist gewiss: Ändern können wir das Wetter nicht. Kaum ein anderes Thema scheint uns so häufig im Griff zu haben, uns zu Diskussionen und Gesprächen anzuregen. Es verbindet Gleichgesinnte, die ihrem Ärger über die unabänderlichen, schlechten Wetterverhältnisse Luft verschaffen. Andererseits animiert schönes Wetter zu einer Fülle von Freizeitaktivitäten. Man könnte meinen, das Wetter fungiere als Multiplikator zwischen persönlichem Mehrwert und Wohlbefinden. Natürlich je nach Wetterlage. Denn unbestritten sorgen Sonnenstrahlen nicht nur für einen gebräunten Teint sowie für die Bildung des Vitamin D. Darüber hinaus streicheln sie auch die Seele.

Positiv gestimmt durch Sonnenlicht

Sonnenschein macht glücklich. Er lässt den Tag positiver erscheinen. Ein heller, sonnendurchfluteter Tag hebt die Stimmung, gibt uns Antrieb. Nicht umsonst treibt es Sonnenhungrige in der trüben Jahreszeit in südliche Gefilde. Doch was tun, wenn die Hitze des Sommers unerträglich und so heiß wie in der Sahara wird? Südländer sind an solch hohe Temperaturen gewöhnt, doch in unseren Breitengraden sind Werte über 35 Grad eher die Ausnahme. Die Hitze belastet Herz und Kreislauf, jede körperliche Bewegung wird zur Anstrengung par exellence und so wird der heiße Sommer vielen als „Dürreperiode“ in Erinnerung bleiben.

Sommerzeit – kostbare Zeit

Keine andere Jahreszeit lockt so viele Menschen nach draußen wie diese. Die besten Tipps, wie man kühl durch die Hitze kommt:

  • Viel Trinken! Mindestens 2 Liter am Tag, besser noch mehr. Mineralwasser, ungesüßte Tees und Saftschorlen haben sich bestens als Durstlöscher bewährt.
  • Die Mittagssonne meiden! Zwischen 12.00 und 15.00 Uhr sich möglichst nicht der prallen Sonne aussetzen.
  • Auf schwerverdauliche Mahlzeiten verzichten! Der Körper muss eh schon Höchstleistung erbringen. Erleichtern Sie ihm die Arbeit mit leichten Salaten und fettarmen Gerichten.
  • Luftige Kleidung aus Naturfasern oder Baumwolle tragen! Sie sorgt für gesunden Luftaustausch und verhindert einen Hitzestau im Körper.
  • Kälte erzeugt Wärme. Bei der kalten Dusche sowie bei eisgekühlten Getränken daran denken: Die Abkühlung währt nur kurzfristig. Der Körper bemüht sich schnell, den Wärmeverlust wieder auszugleichen.
  • Anstrengende Aktivitäten meiden! Muten Sie sich lieber nicht zu viel zu. Beschränken Sie Ihren Tagesablauf. Konzentrieren Sie sich auf das wirklich Notwendige.

Bleiben dann Reserven übrig, werden Sommerfreuden zur Bereicherung.

Foto: geralt, pixabay

SocialPosition

Marianne Rauch und ihre Sicht der Dinge…
Bloggerin bei SocialPosition, Standort Berlin
„In jedem Einzelnen von uns steckt die Kraft, Veränderungen in unserer Welt positiv zu beeinflussen.“

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close