Wie Off-Road Kids obdachlosen jungen Menschen hilft

Jährlich sehen rund 2.500 Kinder und Jugendliche die Straße als Ausweg. Soziale Missstände wie Vernachlässigung, Misshandlung oder Missbrauch sind die häufigsten Ursachen.

Off-Road Kids – was verbirgt sich dahinter?

Off-Road Kids ist die einzige bundesweit tätige Hilfsorganisation, deren Ziel es ist, Straßenkindern sowie obdachlosen Jugendlichen eine Lebensperspektive zu geben. Die Deutsche Bahn unterstützt die Organisation seit ihrer Gründung 1993, steht also von Anfang an tatkräftig zur Seite. Weiterführend setzt sich die Deutsche Bahn Stiftung mit vollem Engagement für die Umsetzung der Ziele, Straßenkinder und obdachlose Jugendliche von der Straße zu holen, ein. Seit der Gründung 1993 bis heute erhielten so bereits über 4000 junge Menschen Hilfe und somit eine neue Perspektive fernab der Straße. Die Hauptförderer der Off-Road Kids Hilfsorganisation, die Deutsche Bahn Stiftung sowie die Vodafone Stiftung Deutschland würdigten im September 2016 die wichtige Arbeit sowie den bemerkenswerten persönlichen Einsatz der Straßenarbeiter im Rahmen einer Feierstunde.

Trauriger Alltag von Straßenkindern und obdachlosen Jugendlichen

Ein desolates Elternhaus, Misshandlung, Missbrauch, Vernachlässigung – Kinder und Jugendliche sehen in ihrer Verzweiflung oft keinen anderen Ausweg, als einfach nur wegzurennen. Sie tauschen das unerträgliche Übel gegen ein anderes, von dem sie nicht ahnen, welche Konsequenzen das Leben auf der Straße mit sich bringt. Für Sentimentalität, wie die Sehnsucht nach Geborgenheit, bleibt wenig Raum, denn es geht um das blanke Überleben. Prostitution, Kleindiebstahl und Betteln, in der Anonymität von Großstädten sowie in der Nähe von Bahnhöfen, gehört für die meisten Straßenkinder und obdachlose Jugendliche zur rauen Alltagsrealität.

Dies ist ein gesponserter Artikel.

Foto: Deutsche Bahn Stiftung

Ein Gedanke zu “Wie Off-Road Kids obdachlosen jungen Menschen hilft

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

eins × 1 =